AMIF - Qualität ist kein Zufall (c) Barbara Bechtloff

AMIF-Projekt „Qualität ist kein Zufall“

Neue Standards in der Flüchtlingsarbeit

Was macht eine „gute Qualität“ in der Arbeit mit geflüchteten Menschen aus? Wie ist es möglich, ein gewisses Maß an Einheitlichkeit im Vorgehen unabhängig von den persönlichen Eigenheiten der jeweils Handelnden zu gewährleisten? Anhand welcher Kriterien lässt sich die „Güte der Arbeit“ bewerten und reflektieren?

In dem Projekt „AMIF – Qualität ist kein Zufall – Neue Standards in der Flüchtlingsarbeit“ sind alltagstaugliche Materialien und Instrumente entstanden, die zu einer praktischen Qualitätsentwicklung in den Einrichtungen und Verbänden beitragen und die Vorstellungen zu „guter Arbeit“ widerspiegeln.

Qualität soll definiert, überprüft gestaltet, weiterentwickelt werden - und eben nicht dem Zufall überlassen werden.

Das dreijährige Projekt wurde gefördert über den Europäischen Asyl- und Integrationsfond (AMIF). Fachlich begleitet wurde die Qualitätsentwicklung im Projekt von Professor Joachim Merchel von der FH Münster.

Unsere Ziele

  • Aktivierung, Beratung und Qualifizierung von rund 2000 Geflüchteten vor Ort an acht Standorten im Erzbistum Köln
  • Akquise, Schulung und Begleitung von rund 300 Ehrenamtlichen und Sprachmittlern vor Ort
  • Gemeinsame Aktionen mit und in Gemeinden vor Ort zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit
  • Strukturverbesserung durch die Qualitätsentwicklung in acht Handlungsfeldern der Flüchtlingsarbeit unter Beteiligung von Geflüchteten, ehrenamtlich und hauptamtlich Mitarbeitenden 

Die beteiligten Orts- und Fachverbände

  • In VIA Köln e.V.
  • Caritasverband Bonn e.V.
  • Caritasverband Leverkusen e.V.
  • Caritasverband Düsseldorf e.V.
  • Caritasverband Mettmann e.V.
  • Caritasverband Remscheid e.V.
  • Caritasverband Rhein-Kreis Neuss e.V.