Bildung

Bildung

Der Bildungserfolg in Deutschland darf nicht von der sozialen Herkunft abhängig sein. Gleiche Bildungschancen - unabhängig von Geschlecht und Herkunft - sind die Grundvoraussetzung einer inklusiven Gesellschaft.

Sie sind von entscheidender Bedeutung, um ein gelingendes Leben zu führen, Benachteiligung im Erwachsenenalter zu vermeiden und jungen Menschen den Zugang zum Arbeitsmarkt zu ermöglichen. 

Ein chancengerechtes inklusives Bildungssystem für alle Kinder und Jugendlichen benötigt eine auf individuelle und ganzheitliche Förderung ausgerichtete Pädagogik, flächendeckende Angebote im Rahmen der Schulsozialarbeit sowie Kooperationen mit den außerschulischen Unterstützungssystemen und Einrichtungen im Sozialraum der Kinder und Jugendlichen. Das Lernen im digitalen Wandel muss bei der weiteren Gestaltung des Bildungswesens in allen Bildungsbereichen miteinbezogen werden.

In verschiedenen Caritas-Projekten werden junge Menschen darin unterstützt, einen beruflichen Abschluss und damit Zugang zum Arbeitsmarkt zu erlangen. Berufliche Bildungsförderung leistet darin insbesondere im Übergang von der Schule in das Erwerbsleben einen zentralen Beitrag zur Integration benachteiligter junger Menschen in die moderne Arbeits- und Berufswelt.

Das Bike- House Bonn und die Radstation Bonn

Das Bike-House Bonn bietet 17 weiblichen und männlichen Jugendlichen und jungen Erwachsenen unter 25 Jahren im Auftrag des Jobcenters Bonn ein Qualifizierungsangebot im Bereich Fahrradtechnik. Die Radstation Bonn bietet 24 jungen arbeitslosen Erwachsenen eine Grundlagenqualifizierung in den Bereichen Einzelhandel und Zweiradtechnik sowie Hilfestellung bei der Entwicklung und Festigung von Schlüsselkompetenzen.

Neben dem Erwerb von Grundlagenkenntnissen im Bereich Fahrradtechnik bzw. Einzelhandel stehen vor allem die Entwicklung von Arbeitstugenden, die Klärung von beruflichen Perspektiven sowie die Heranführung und Integration in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt im Fokus der Maßnahme. Zielsetzung ist die Herstellung bzw. Wiederherstellung und Aufrechterhaltung der Beschäftigungsfähigkeit von arbeitsmarktfernen jungen Erwachsenen.

Ihr Ansprechpartner

DiCV_2018-033Kriege Christof

Christof Kriege

Abteilungsleiter
Jugend und Familie