Alter & Pflege (c) Anette Etges

Alter und Pflege

Alte und kranke Menschen zu pflegen, körperliche und seelische Not zu lindern: Diese Aufgabe ist christlicher Auftrag der Kirche. Die Caritas leistet jedoch noch mehr: Sie informiert und berät Pflegebedürftige, unterstützt pflegende Angehörige, bindet die Kirchengemeinden in die caritative Hilfe ein und begleitet ihre Mitarbeitenden seelsorglich.

Fast 170 Pflegeeinrichtungen der Altenhilfe mit 15.000 Plätzen gehören zur Caritas im Erzbistum Köln, darüber hinaus mehr als 70 ambulante Pfegedienste und 230 Dienste der Quartiersarbeit für Seniorinnen und Senioren. Experten schätzen, dass die Zahl der Menschen mit Pflegebedarf bis 2030 allein in NRW auf 700.000 steigen wird. Gleichzeitig werden Fachkräfte gesucht. 

Stationäre Pflege

In den fast 170 stationären katholischen Einrichtungen der Altenhilfe im Erzbistum Köln wird eine pflegerische Versorgung und Betreuung geleistet, wenn eine Pflege zu Hause nicht mehr möglich ist. Hier finden Sie eine Übersicht über die Einrichtungen.

Sterbenszeit ist Lebenszeit

Der Kölner Diözesanrat der Katholiken und die Caritas im Erzbistum Köln haben eine Broschüre zum Thema Begleitung und Hospiz herausgegeben. Mit der Publikation „Sterbenszeit ist Lebenszeit“ sollen hilfreiche Informationen für diejenigen vermittelt werden, die sich für das Thema Sterbe- und Hospizbegleitung interessieren.

So funktioniert die Pflegereform

Zum 1. Januar 2017 sind durch die größte Reform der Pflegeversicherung viele Verbesserungen für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen umgesetzt worden. Diese Broschüre gibt einen Einblick in den neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff und das neue Begutachtungsverfahren.

Projekt PELI-D

Mit dem PELI-D wird Pflegeeinrichtungen ein kostenfreies Instrument zur Verfügung stehen, mit dem individuelle Präferenzen pflegebedürftiger Personen in der ambulanten Pflege, der Tagespflege und der stationären Pflege standardisiert erfasst werden können.

169 Altenzentren
13 Hospize
73 Ambulante Pflegedienste

Ihre Ansprechpartnerin

DiCV_2018-225

Helene Maqua

Abteilungsleiterin
Altenhilfe