Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst (c) Martin Karski

Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ), für junge Menschen unter 27, und der Bundesfreiwilligendienst (BFD), zugänglich ohne Altersgrenze, sind soziale Bildungs- und Orientierungszeiten.

Sie arbeiten entweder sechs oder 12 Monate Vollzeit in einer sozialen Einrichtung – zum Beispiel der Caritas – und nehmen in regelmäßigen Abständen an Bildungsseminaren teil.

Sie können herausfinden, ob Sie einen Beruf im sozialen Bereich ergreifen möchten und lernen den Berufsalltag in einem abgesicherten Rahmen kennen. Sie können die Zeit zwischen Schule und Ausbildung sinnvoll nutzen und zum Beispiel soziale Kompetenzen erwerben, die Ihre Chancen beim Berufseinstieg verbessern. Dazu haben Sie das gute Gefühl, anderen zu helfen.

350 Euro Taschengeld, Sie werden sozialversichert, erhalten ein Zeugnis und eine Bescheinigung. Sie werden vom Verein „Freiwillige soziale Dienste im Erzbistum Köln e.V." außerdem während Ihres Einsatzes pädagogisch begleitet.

12 Monate: ab 1. Juli | 1. Aug. | 1. Sept. | 1. Okt. | 1. Nov. | 1. Feb. | 1. April

6 Monate: ab 1. Feb. | 1. März | 1. April | 1. Sept.

Einen Bundesfreiwilligendienst können darüber hinaus auch Interessierte, die über 27 Jahre alt sind, leisten. Sie arbeiten mindestens sechs, maximal 24 Monate in einer sozialen Einrichtung. Sie können Voll- oder Teilzeit (mindestens 20 Stunden pro Woche) tätig sein und erhalten gemeinsam mit anderen BFD-lern in regelmäßigen Abständen Supervision, ein Beginn ist jederzeit möglich.

FSD

Weitere Infos und Bewerbungs­möglich­keiten

Verein „Freiwillige soziale Dienste
im Erzbistum Köln" (FSD)

Steinfelder Gasse 16-18
50670 Köln

Telefon: 0221 47 44 13-0
E-Mail:  info@fsd-koeln.de
Internet: www.fsd-koeln.de