Katholische Krankenhäuser (c) Anette Etges

Katholische Krankenhäuser

Die 42 katholischen Krankenhäuser im Erzbistum Köln mit ihren rund 12.000 Betten sind als werteorientierte, innovative und wettbewerbsstarke Träger ein wesentlicher Stützpfeiler der Krankenhausversorgung in NRW.

Der Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln vertritt die gemeinsamen Interessen der katholischen Krankenhäuser im Erzbistum Köln gegenüber der Öffentlichkeit, der Politik und den Kostenträgern. 

Auf Landesebene vertritt er sie in den Gremien der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (KGNW) sowie auf Bundesebene im Katholischen Krankenhausverband Deutschland (KKVD).

Darüber hinaus berät er die angeschlossenen Krankenhäuser in Fragen der Krankenhausplanung, im Qualitätsmanagement, in rechtlichen Fragen und in der Fortbildung der Berufsgruppen, die im Krankenhaus tätig sind.

Katholische Krankenhäuser – Daseinsvorsorge ist unser Auftrag

Sicherung einer wohnortnahen Versorgung, Vernetzung im Gesamtsystem der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung, Vielfältigkeit des Angebotes und Innovationsbereitschaft, hohe Ausbildungsanstrengungen: Die katholischen Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen leisten einen "unverzichtbaren Beitrag zur Daseinsvorsorge" der Bevölkerung.

Krankenhaustag (c) Caritas in NRW, Fotograf Achim Pohl

1. Katholischer Krankenhaustag NRW

Am 10. November 2021 fand der erste Katholische Krankenhaustag NRW statt. Eingeladen hatten die fünf Diözesan-Caritasverbände und die Diözesan-Arbeitsgemeinschaften katholischer Krankenhäuser in Nordrhein- Westfalen.

Gemeinsam disktutierten sie mit weiteren Expertinnen und Experten über die besondere Bedeutung der katholischen Krankenhäuser und die anstehenden Herausforderungen in der Zukunft.

 

Foto: Achim Pohl, Caritas in NRW

Ihr Ansprechpartner

Peter Brüssel

Peter Brüssel

Bereichsleiter
Gesundheits-, Alten- und Behindertenhilfe