Qualitätssicherung (c) Anette Etges

Qualitätssicherung

Pflegebedürftige Menschen haben einen Anspruch darauf, entsprechend dem allgemein anerkannten Stand medizinisch-pflegerischer Erkenntnisse gepflegt zu werden.

Dazu werden Expertenstandards zu bestimmten Themen entwickelt, die abhängig von neuen Erkenntnissen kontinuierlich weiterentwickelt und auf den aktuellen Stand gebracht werden.

Projekt EQisA (c) Annete Etges

Projekt EQisA

Um die Qualität in den stationären Einrichtungen der Altenhilfe auf hohem Niveau zu halten und die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner zu sichern, hat der Diözesan-Caritasverband in Kooperation mit dem Institut für Pflegewissenschaft an der Universität Bielefeld das Projekt "Ergebnisqualität in der stationären Altenhilfe" (EQisA) ins Leben gerufen.

Das Projekt QalifA (c) Anette Etges

Projekt QalifA

Mit dem Projekt „Qualitätsförderung in der Ambulanten Pflege" (QalifA) startete der Diözesan-Caritasverband eine Qualitätsoffensive in der ambulanten Pflege. Ziel war vor allem die Verbesserung der personen-zentrierten Pflege. Die Pilotphase, an der sich acht Pflegedienste beteiligten, ist inzwischen abgeschlossen. Die Ergebnisse sind vielversprechend. 

Projekt inQS (c) Barbara Bechtloff

Projekt inQS

Das webbasierte Lernprojekt „Indikatorengestützte Qualitätsförderung" (inQS) startete im Januar 2017 überregional mit mehr als 150 katholischen Pflegeeinrichtungen. Das Ziel: Mit Hilfe von Qualitätsindikatoren soll analysiert werden, ob vorhandene Ressourcen und eingeleitete Maßnahmen der Pflegeeinrichtung eine verbesserte Versorgungsqualität bewirken.

Projekt Peli D (c) Anette Etges

Projekt PELI-D

Um eine individualisierte Versorgung gestalten zu können, benötigen die an der Versorgung älterer Menschen beteiligten Personen Wissen über deren individuelle Präferenzen. Bislang stehen zur Erfassung dieser Präferenzen keine Instrumente in deutscher Sprache zur Verfügung. Das Projekt PELI-D, an dem der Diözesan-Caritasverband beteiligt ist, soll dies ändern.

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Heidemarie Kelleter

Referentin für
Qualitätsberatung