Arbeit & Teilhabe (c) Pedro Citoler

Arbeit & Teilhabe

Hinter nüchternen Arbeitsmarktstatistiken verbergen sich Schicksale. Es geht um Menschen, deren Existenz bedroht ist, die von gesellschaftlicher Teilhabe ausgeschlossen sind oder denen das Selbstwertgefühl verloren zu gehen droht. Manche sind zu alt oder gesundheitlich beeinträchtigt, anderen fehlt die Qualifikation oder sie sind der Sprache nicht mächtig genug, um einen Job anzutreten.

Die Caritas setzt sich dafür ein, dass das Recht auf Arbeit auch für diejenigen Wirklichkeit wird, denen gewöhnliche Unternehmen keine Perspektive bieten. Das Spektrum umfasst niedrigschwellige Treff- und Begegnungsstätten für Arbeitslose ebenso wie ganzheitliche Beratung und fachliche Begleitung für benachteiligte Jugendliche und Erwachsene auf dem Weg (zurück) ins Erwerbsleben.

Teilhabechancen für Langzeitarbeitslose noch wirksamer realisieren

Die Caritas in NRW fordert einen dauerhaft gesicherten Sozialen Arbeitsmarkt für Langzeitarbeitslose. Die Reformen in der Arbeitsmarkpolitik für Langzeitarbeitslose zeigen gute Erfolge. Deswegen muss das Instrument „Teilhabe am Arbeitsmarkt“ jetzt entfristet werden.

ZUSAMMEN:ARBEITEN

Mit dem Projekt „Neue Nachbarn – auch am Arbeitsplatz“ ist es gelungen, mehr als 300 Jobpatenschaften auf den Weg zu bringen: Mentorinnen und Mentoren unterstützen Geflüchtete beim Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt. Um neuen Jobpaten ihr Ehrenamt zu erleichtern, gibt es nun die gleichnamige Handreichung. Sie beantwortet Fragen und gibt Praxistipps.

EINZIGWARE

EINZIGWARE® verbindet Upcycling von Kleidern und Möbeln mit Chancen für Arbeitslose. Das ist solidarischer Stil, der nicht nur gut aussieht.

Corona belastet den Ausbildungsmarkt erheblich

Die Zahl der Jugendlichen, die nach der Schule ohne Ausbildungsplatz oder Anschlussqualifizierung dastehen und quasi abtauchen, steigt in der Corona-Krise deutlich an.

12 Beratungs-­/
Begegnungsstellen ­für Arbeitsuchende
23 Second-Hand-Läden­ und Sozialkaufhäuser­
7 Standorte im Stromspar-Check
11 Radstationen und Radwerkstätten­

Ihre Ansprechpartnerin

Andrea Raab

Andrea Raab

Europa und Arbeitsmarktpolitik