Projekte europäischer Zusammenarbeit (c) rawpixel

Projekte europäischer Zusammenarbeit

Im Vordergrund der Projektaktivitäten steht der Austausch von berufsbezogenen Erfahrungen sowie praktischen Methoden und Verfahren in der sozialen Arbeit und Bildungsarbeit mit benachteiligten Menschen.

Die Projektarbeit vermittelt einen Eindruck von der kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Vielfalt in Europa.

Ein wesentlicher Aspekt der europäischen Zusammenarbeit ist immer das Kennenlernen der Strukturen und Aufgabenfelder von Caritaseinrichtungen in den EU-Mitgliedsstaaten.

Es ist interessant zu erleben, dass die Dienste und Einrichtungen der Caritas in anderen Ländern wie beispielsweise Italien oder Spanien im Wesentlichen durch die Arbeit engagierter Ehrenamtlicher getragen werden. Aus Arbeitstreffen sind im Laufe der Projektarbeit oft vertrauensvolle und freundschaftliche Beziehungen „von Caritas zu Caritas" über Ländergrenzen hinweg geworden.

Partnertreffen, Konferenzen und mehrtägige Seminar mit Fachkräften aus bis zu sieben europäischen Mitgliedstaaten prägen heute das Profil der EU-Partnerschaftsarbeit des Diözesan-Caritasverbandes.

 

Diese Projekte werden oder wurden hier koordiniert

  • 2007-2009 EU-Lernpartnerschaft zum interreligiösen Dialog – Europa für ein Miteinander der Religionen und Kulturen mit Partnern aus Österreich, Tschechien und Italien.

  • 2010 - 2012 
    EU-Lernpartnerschaft zur Wertevermittlung im interkulturellen Kontext mit Partnern aus Rumänien, Italien, Tschechien, Österreich und Lichtenstein.

  • 2011 - 2013
    EU-Lernpartnerschaft zur politischen Partizipation von Menschen mit Behinderung. Partner kamen aus Österreich, Polen und Großbritannien.

  • 2012 - 2014
    EU-Lernpartnerschaft zur zukünftigen Ausrichtung von Erwachsenenbildung hinsichtlich demographisch, kulturell und religiös wandelnder Gesellschaften in Europa mit Organisationen aus Österreich, Lichtenstein, Tschechien und Rumänien.

  • 2014 - 2017
    Förderung von elf Vorhaben von caritativen Trägern im Erzbistum Köln und Partnerorganisationen in europäischen Mitgliedsstaaten zum fachlichen Austausch und zum Kennenlernen guter Praxis durch den DiCV Köln.

  • 2017 - 2019
    EU-Partnerschaft im Programm Erasmus+ zum Empowerment und zur Bildungsarbeit mit benachteiligten Familien in Europa. Beteiligt sind Partner aus Rumänien, Litauen, Großbritannien, Italien und Österreich. 
    www.inclusive-family-education.eu

  • 2018 - 2020
    EU- Partnerschaft zur Digitalisierung in sozialen Betrieben mit Partnern aus Belgien, Rumänien, Griechenland und Litauen. www.digi4se.eu 

  • 2018 - 2020
    EU-Partnerschaft zur Wertevermittlung im Kontext von Migration und Flucht mit Partnern aus Österreich, Tschechien und Rumänien.