Flucht und Migration

Flucht & Migration

Der Diözesan-Caritasverband setzt sich für alle Menschen ein, die besonderen Schutz und Unterstützung benötigen. Dazu gehören auch Menschen, die aus ihrer Heimat fliehen mussten.

Die Caritas bietet diesen Menschen Hilfe an, vertritt ihre Interessen in Politik und Öffentlichkeit und arbeitet an einer friedlichen und offenen Gesellschaft.

Grundsätzlich gilt: Die Caritas möchte Vielfalt in der Gesellschaft aktiv und positiv mitgestalten, sie unterstützt deshalb alle Menschen - unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit und Herkunft.

Darüber hinaus informiert, berät und unterstützt die Caritas ihre Fachdienste in allen Belangen der Migrationspolitik und fördert den interkulturellen und interreligiösen Dialog.

Herausforderung Vielfalt

Herausforderung Vielfalt

In kultureller und religiöser Vielfalt zu leben, ist eine Herausforderung für viele Menschen. Mit ihrer Kampagne vielfalt. viel wert. setzt sich die Caritas im Erzbistum Köln dafür ein, dass das Zusammenleben gelingt und die Vorteile einer Vielfaltsgesellschaft gesehen werden. 

Flüchtlingshilfe konkret

Flüchtlingshilfe konkret

Fast 30 Caritas- und Fachverbände im Erzbistum Köln bieten Flüchtlingen ein breites Angebot an Hilfen bei Ankunft, im Paragrafendschungel, bei der Integration und gegebenenfalls auch bei Rückkehr.

Aktion Neue Nachbarn

Aktion Neue Nachbarn

Krieg, Katastrophen, Verfolgung und bittere Armut haben Menschen aus aller Welt zur Flucht gezwungen. Diesen Menschen wollen wir helfen. Die Aktion Neue Nachbarn hat der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki im November 2014 gemeinsam mit der Caritas ins Leben gerufen.

Masterstudiengang interreligiöse Dialogkompetenz

Masterstudiengang interreligiöse Dialogkompetenz

Der Studiengang findet in Kooperation zwischen der Katholischen Hochschule NRW, Abt. Köln (KatHo), dem Erzbistum Köln, Referat Dialog und Verkündigung, dem Diözesan-Caritasverband, Abt. Integration und Migration und der Philosophisch-theologischen Hochschule der Steyler statt.

"Flucht nach vorn" - der Caritas-Film

"Flucht nach vorn" ist ein gemeinsames Filmprojekt der Caritas, initiiert vom Kölner Diözesan-Caritasverband. Es begleitet Menschen aus Syrien und anderen Kriegs- und Krisenländern auf ihrer ungewissen, oft lebensgefährlichen Reise nach Deutschland. Helferinnen und Helfer der Caritas unterstützen und begleiten die Flüchtlinge auf ihrem Weg in die neue oder vorübergehende Heimat.

13 Fachdienste für Integration und Migration
50 Beratungsstellen für Geflüchtete
20.000 ehrenamtliche Helferinnen & Helfer