• #dadrücktderschuh

    #dadrücktderschuh

    Infos rund um den Welttag der Armen am 15. November 2020

#dadrücktderschuh

432 Euro reichen nicht zum Leben

Ausgegrenzt, abgehängt, Anschluss verloren: Armut macht krank und verhindert soziale Teilhabe! Gerade in der Corona-Krise bedeutet der Alltag mit Hartz-IV echte existenzielle Not.

Deshalb fordern wir: Ein geändertes Berechnungssystem der Regelsätze, das die tatsächlichen Lebensbedarfe – vor allem auch von Kindern und Jugendlichen – ausreichend berücksichtigt. Aber auch finanzielle Soforthilfen, wenn zum Beispiel die Wasch- oder Spülmaschine streikt! Menschen, die nur wenig Geld zur Verfügung haben, brauchen Schuhe, die nicht drücken, ein kleines Geschenk für die Liebsten oder ein Fahrrad zum Vorwärtskommen, um am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können.

#dadrücktderschuh-Postkarten

Sie wollen auch an Minister Hubertus Heil schreiben und Druck machen?

Dann sagen Sie uns Bescheid – wir lassen Ihnen Postkarten zukommen: michaela.hofmann@caritasnet.de 

Spendenaktion via BETTERPLACE

"Da drückt der Schuh“ – neue Schuhe für 100 Wohnungslose in Köln

Wohnungslose Menschen sind oft nicht mit dem richtigen Schuhwerk ausgestattet. Die Hartz-IV-Regelsätze reichen kaum aus. Darauf wollen wir mit unserer Aktion "Da drückt der Schuh!" aufmerksam machen. Und sammeln Spenden für 100 Paar neue Schuhe.

Aktionen zum #WELTTAGDERARMEN

13. November 2020 [11 Uhr]
Aktionen auf der Kölner Domplatte

14. November 2020 [17 Uhr]
Gottesdienst im GUBBIO Köln

15. November 2020 [10 Uhr]
Messe im Kölner Dom, anschl. Treffen + Imbiss vor dem Domforum

Ihr Kontakt zu uns

Michaela Hofmann

Michaela Hofmann

Allgemeine Sozialberatung, Armutsfragen, Frauenhäuser und Gewaltschutz