Intervention (c) master1305@fotolia.com

Intervention bei Verdacht auf Ausübung sexualisierter Gewalt

Seit Anfang 2018 gelten für caritative Rechtsträger die Ausführungsbestimmungen Intervention.

Eine grafische Darstellung des Vorgehens in einem Interventionsfall finden Sie hier.  

Erstansprechpartner, die Sie bei einem Verdacht auf sexualisierte Gewalt durch eine/n Mitarbeitende/n, erreichen können, finden Sie hier.

Jeder caritative Rechtsträger muss gegenüber dem Diözesan-Caritasverband eine zuständige Person des Rechtsträgers benennen, die im Fall eines Verdachts das weitere Vorgehen im Verband koordiniert.

Unterstützt wird sie in diesem Prozess von der Interventionskoordinatorin des Diözesan-Caritasverbandes Wanda Spielhoff bzw. ihrer Stellvertreterin Mechthild Linden.

Das Formular zur Benennung der zuständigen Person des Rechtsträgers finden Sie hier.

Interventionskoordinatorin und Vertreterin

Mechthild Linden

Mechthild Linden

Interventionskoordinatorin (Vertreterin)